call download fax letter pdf

Studienkredite

Studienkredite können Ihnen helfen, Studium und Lebensunterhalt zu finanzieren, insbesondere wenn Sie kein BAföG erhalten oder dieses nicht ausreichen sollte.

Bevor Sie einen Kredit aufnehmen, sollten Sie vorab genau prüfen, ob Sie z.B. ausbildungsintegriert oder berufsbegleitend studieren können oder ein Stipendium erhalten können.

Wichtige Tipps:

Loten Sie alle anderen Finanzierungsmöglichkeiten aus, bevor Sie einen Kredit aufnehmen. Wenn Sie auf einen Kredit angewiesen sind, achten Sie darauf, dass Dauer und Höhe des monatlichen Auszahlungsbetrags im Rahmen bleiben und die Darlehensschuld nicht zu hoch wird.

Die spätere monatliche Belastung während der Rückzahlungsphase darf Sie nicht überfordern, auch wenn Sie als Absolvent der Frankfurt School überdurchschnittlich verdienen werden.

Wir empfehlen Ihnen, sich vorab über die Webseite des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) über Studienkredite im Vergleich zu informieren. Der CHE-Studienkredit-Test wird jährlich in Kooperation mit der Financial Times Deutschland erstellt und bietet Ihnen konkrete Hilfestellungen für Ihre Entscheidung (neueste Download-Version auch auf dieser Seite).

In Deutschland gibt es zurzeit folgende Studienkredit-Anbieter:

KfW-Studienkredit

Möglich ist eine Förderung von Erst- und Zweitstudium sowie postgradualen Studienprogrammen. Die Finanzierung erfolgt unabhängig vom Einkommen über flexible monatliche Auszahlungsbeträge zwischen 100 und 650 Euro. Die Tilgung kann flexibel gestaltet werden, auch Sondertilgungen sind möglich. Aktuelle Informationen – auch zu den Vertriebspartnern der KfW in Ihrer Nähe – finden Sie hier.

Studenten Bildungsfonds der DKB

Die Auszahlung erfolgt monatlich in Höhe von bis zu 650 Euro. Im Rahmen dieses Darlehens wird auch ein Zusatzkredit in Höhe von 5000 Euro, z.B. für das Auslandssemester, angeboten. Sondertilgungen sind in der Tilgungsphase jederzeit möglich. Aktuelle Informationen finden Sie hier.

Studienfonds

Über Studien- bzw. Bildungsfonds wird Studierenden aller akademischen Programme der Frankfurt School eine finanzielle und ideelle Unterstützung im Studium ermöglicht.

Die Aufnahme in die Förderung erfolgt über einen Bewerbungsprozess.

Im Gegensatz zu einem Studienkredit erfolgt die Rückzahlung der Studienförderung einkommensabhängig nach dem Berufseinstieg. Geförderte zahlen einen festen Prozentsatz ihres Bruttoeinkommens über einen festgelegten Zeitraum an den Fonds zurück.

Die Förderung über einen Fonds ist mit anderen Finanzierungsmöglichkeiten (z.B. BAföG, Studienkredite, Stipendien) kombinierbar.

Ausführliche Informationen finden Sie auf den Seiten der folgenden Anbieter:

Contact